Münsingen
 

 

 



 

 
 
 
Windows auf Apple

Seit in die Apple-Computer Intel-Prozessoren eingebaut werden, kann man auf ihnen neben MacOSX auch andere Betriebs-systeme laufen lassen.

Mit BootCamp liefert Apple gleich selber die nötige kostenlose Software, um den Mac in einen Windows-Computer zu verwandeln. Das Programm BootCamp findet man im Ordner Dienstprogramme (GeheZu / Dienstprogramme).

Die Installation ist denkbar einfach. BootCamp bereitet zuerst ein Windows-Laufwerk vor, lädt dann aus dem Internet alle nötigen Treiber herunter. Dann wird die Installation gestartet. Alles, was man dazu braucht, ist ein Windows 10.

Nachteil von BootCamp ist, dass man den Computer jedesmal neu starten muss, um vom einen ins andere Betriebssystem zu wechseln.



 
 
 

 

Etwas felxibler ist Parallels Desktop, das man für 100 Franken kaufen kann. Die Software ermöglicht es, auf dem Mac parallel zu MacOSX (in einem Fenster) weitere Betriebssysteme wie Windows oder Linux auszuführen. Der Computer muss dafür nicht neu gestartet werden. Daten können komfortabel zwischen MacOSX und den Gast-Betriebssystemen ausgetauscht werden.
Parallels unterstützt alle Versionen von Microsoft (von MS-DOS bis Windows 10), alle gängigen Linux-Versionen, FreeBSD, Solaris, OS/2 und eComStation.